Samstag, 17. Februar 2018

[Rezension] Nathaniel & Victoria - Unter irdischem Siegel


Seinen eigenen Schutzengel zum Freund zu haben, ist schon alles andere als gewöhnlich. Wenn die große Liebe aber halb Engel und halb Dämon ist und sich für eine der beiden Seiten entscheiden muss, ist sogar jemand wie Victoria etwas überfordert. Hinzu kommt, dass ihr Vater sie mal wieder für eine wichtige Geschäftsreise allein lässt und ihr einen ungewollten Babysitter in Form seines jungen Assistenten zur Seite stellt – der zudem ein Auge auf sie geworfen hat, was Nathaniel gar nicht gefällt. Wenn die beiden jedoch wüssten, wie sehr Victoria durch Nathaniels unausweichliche Entscheidung in Gefahr geraten wird, hätten sie das wohl als kleinstes Problem angesehen…



Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftsstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit früher Jugend. Auf ausgedehnten Reisen lässt sie sich für ihre Fantasygeschichten inspirieren. "Unter goldenen Schwingen" war ihr erster Roman und bald schon so beliebt, dass Nathaniel und Victoria zu einer ganzen Reihe angewachsen sind.
Nachdem ich ja die ersten beiden Teile schon verschlungen hatte, habe ich gleich mit dem dritten Teil weitergemacht und diesen hatte ich innerhalb von einem Tag durchgelesen.
Nachdem Nathaniel aus der Hölle wiederkam, hat er sich an Victorias Seite gestellt. Da er einmalig ist buhlen Himmel und Hölle um seine Dienste. Beide machen ihm ein unwiderstehliches Angebot, doch welches wird Nathaniel annehmen?
Auch in dem dritten Teil wird es nicht langweilig. Die Autorin schafft es einem glauben zu lassen, dass man mittlerweile alles weiß, nur um dann mit der nächsten Überraschung um die Ecke zu kommen. An manchen Stellen, wollte ich mir die Haare raufen, weil die Spannung fast unerträglich war. Es passierten Dinge von denen man glaubt, dass die beiden da gar nicht mehr rauskommen können und dann passiert wieder etwas unvorhergesehenes und man ist völlig aus dem Häuschen.
Der dritte Teil der Nathaniel und Victoria Reihe steht den beiden vorangegangen in nichts nach.
Das Ende des Bandes ist so perfekt, dass es für mich sogar für das Ende der Reihe gereicht hätte, umso gespannter war ich wie es nun weiter gehen würde.

Auch der dritte Band ist einfach ein Muss für alle Engel-Fans und vor allem für alle Fans von Victoria und Nathaniel. Die Geschichte wird nicht kitschig oder langweilig. Es passieren immer wieder neue Sachen und man kann einfach nicht genug bekommen.

Cover: 5/5 Federn: Auch das Cover des dritten Teils ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen.

Inhalt: 5/5 Federn: Selbst nach drei Bänden wird die Geschichte nicht langweilig und es ist immer noch alles in sich stimmig.

Schreibstil: 5/5 Federn: Der Schreibstil der Autorin bleibt weiterhin locker und lässt sich leicht lesen.

Spannung: 5/5 Federn: Überraschende Wendungen und Dinge mit denen man niemals gerechnet hätte, lassen auch in diesem Buch den Spannungsbogen stets oben bleiben.

Charaktere: 5/5 Federn: Die Charaktere entwickeln sich weiter und man lernt andere Seiten an ihnen kennen. Selbst Bösewichte wachsen einem plötzlich ans Herz.

Insgesamt vergebe ich auch für diesen  Band wunderbare 5 von 5 Büchereulen.
Rezension von 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Diese Woche