Samstag, 3. Februar 2018

[Rezension] Nathaniel & Victoria - Unter goldenen Schwingen


Ein Auto zum achtzehnten Geburtstag, aber keine Zeit, mit ihr zu feiern? Victoria ist maßlos enttäuscht von ihrem Vater, vor allem, weil es ihr erster Geburtstag seit dem Tod ihrer Mutter ist. Also steigt sie in den neuen Wagen und setzt ihn bei strömendem Regen prompt gegen eine Friedhofsmauer. Merkwürdigerweise bekommt sie dabei nicht den kleinsten Kratzer ab. Und noch merkwürdiger ist, dass niemand den blonden jungen Mann gesehen haben will, der sie aus dem Autowrack befreit hat. Sollte das etwa tatsächlich ein Schutzengel gewesen sein? Victoria muss der Sache unbedingt auf den Grund gehen und ihn wiedersehen…



Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftsstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit früher Jugend. Auf ausgedehnten Reisen lässt sie sich für ihre Fantasygeschichten inspirieren. "Unter goldenen Schwingen" war ihr erster Roman und bald schon so beliebt, dass Nathaniel und Victoria zu einer ganzen Reihe angewachsen sind.

Ich bin immer noch hin und weg von diesem Buch. Es ist seit einiger Zeit mal wieder das erste gewesen, bei dem ich in einem weg durch lesen musste und ich hatte es in anderthalb Tagen verschlungen. Die Geschichte um Nathaniel und Victoria ist spannend und unterhaltsam. An einigen Stellen kann man einfach nicht anders als laut vor sich hin zu lachen, egal wo man gerade ist.
Die Autorin hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil so dass man förmlich durch die Seiten gleitet und einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen.
Victoria und Nathaniel wachsen einem beide sofort ans Herz. Er ist der Held in der glänzenden Rüstung und sie ist sofort hin und weg. Doch die Begegnung der Beiden zieht schlimme Konsequenzen nach sich und Victoria versucht alles um ihren Retter zu beschützen. Dabei muss sie stets darauf achten, dass dieser nichts von ihrer Liebe zu ihm merkt.
Das ganze ist so spannend geschrieben und mit einigem an Humor verpackt, das die Stunden bei dieser Lektüre nur so vorbei ziehen.
Im ersten Band gibt es nicht einen einzigen Kritikpunkt den ich anzubringen hätte. Es gibt keine zu langen oder langweiligen Passagen. Man fühlt sich die ganze Zeit gut unterhalten und die Geschichte an sich ist auch gut durchdacht und stimmig. Es wundert mich zwar, dass einige Details zum Schluss nicht mehr erwähnt werden, die am Anfang doch eine große Bedeutung hatte, aber das tut der Geschichte keinen Abrbruch.


Alles in allem ist dies ein wirklich gelungener Auftakt, einer besonders tollen Reihe, die jetzt schon einen festen Platz in meinem Herzen hat. Alle Fantasy-Romance Fans sollten sich dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen.

Cover: 5/5 Eulen: Das Cover ist ansprechen und romantisch, genau passend zur Geschichte.

Inhalt: 5/5 Eulen: Die Geschichte ist in sich stimmig und sehr unterhaltsam. Da machen auch ganz kleine Ungereimtheiten keinen Unterschied.

Schreibstil: 5/5 Eulen: der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig.

Spannung: 5/5 Eulen: Die Autorin versteht es durch Andeutungen und unvorhersehbaren Wandlungen, den Spannungsbogen stets oben zu halten. Zudem sorgen witzige Interaktionen der Protagonisten dafür, dass es nie langweilig wird.

Charaktere: 5/5 Eulen: Die Charaktere sind gut durchdacht und bestechen durch Tiefe. Man fühlt und leidet mit ihnen und kann auch ihre Handlungen gut nachvollziehen.

Insgesammt vergebe ich für dieses wirklich wunderbare Buch 5 von 5 Büchereulen
Rezension von 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Diese Woche