Montag, 6. Januar 2020

[Rezension] Liebe fängt man mit Geduld

Titel: Liebe fängt man mit Geduld

Autor: Jessica Martin

Verlag: Selfpublishing

Erschienen: September 2016

Ausgabe: Taschenbuch

Preis: 10,95 €
Nach einer schmerzhaften Trennung hat Sportstudent Jannis Becker nur noch ein Ziel: sein Studium abzuschließen. Da seine Eltern seit seinem Coming-out nichts mehr von ihm wissen wollen, lebt er in einer WG und hält sich mit drei Teilzeitjobs über Wasser. Als ein neuer Mitbewohner gesucht wird, vergibt Jannis’ bester Freund Marius das Zimmer an den Doktoranden Tobias von Bergheim. Tobias ist Sportmuffel aus Überzeugung. Mit seiner Promotion und der Betreuung der Kinder seiner Schwester hat er alle Hände voll zu tun. Einen nervigen Mitbewohner, der ihn obendrein als Moppelchen bezeichnet, kann er ganz und gar nicht gebrauchen - egal, wie attraktiv dieser ist.
Jessica Martin, geboren 1984 in einer Kleinstadt im Harzvorland, lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern im Herzen Sachsen-Anhalts. Die Liebe zum Lesen begleitet sie bereits seit frühester Jugend, doch erst im zarten Alter von 29 Jahren entdeckte sie die Freude am Schreiben.
Seitdem trifft man sie in jeder (vermeintlich) unbeobachteten Minute, bewaffnet mit Laptop, zur Not auch Kugelschreiber und Notizbuch sowie einer ordentlichen Dosis Koffein, an, um ihre Geschichten aufzuschreiben. Ihre hartnäckigen, manchmal sturen, aber immer liebenswerten Protagonisten, die von der großen Liebe erzählen, müssen einfach zu Wort kommen.
Der Einstieg in das Buch gelang mir recht leicht. Man lernt Jannis kennen und erlebt das erste Zusammentreffen von ihm und Tobi. Tobi der ein absoluter Sportmuffel ist und auf den Sportstudenten Jannis trifft, der ein Talent dafür hat in Fettnäpfchen zu treten.
Die Geschichte um Jannis und Tobi ist unterhaltsam und witzig geschrieben. Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe der Story weiter und wachsen an ihren Aufgaben und miteinander. Dabei wird das Buch auch nicht langweilig, weil immer wieder etwas passiert.
Es gibt einige Wendungen mit denen ich absolut nicht gerechnet habe und die die Geschichte in eine völlig andere Richtung bringen.
Der Schreibstil ist dabei flüssig und bildlich. Das Kopfkino lief bei mir immer mit. 
Wer eine Geschichte mit Gefühl und Tiefgang lesen möchte, sollte zu diesem Buch greifen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.
Cover: 5/5 Eulen: Das Cover ist schön gestaltet und passt zum Buch.

Inhalt: 5/5 Eulen: Die Geschichte ist gut durchdacht und in sich stimmig.

Schreibstil: 5/5 Eulen: Der Schreibstil ist flüssig und bildlich.

Spannung: 5/5 Eulen: Mit einigen Wendungen habe ich so nicht gerechnet.

Charaktere: 5/5 Eulen: Die Charaktere sind liebevoll beschrieben und haben Tiefe.

Insgesamt vergebe ich tolle 5 von 5 Büchereulen.



Eure




Freitag, 3. Januar 2020

[Rezension] Herbstleuchten mit Adam

Titel: Herbstleuchten mit Adam

Autor: Sam Nolan

Verlag: Selfpublishing

Erschienen: Oktober 2019

Ausgabe: eBook

Preis: 2,99 €
„Ich liebe dich, Daniel … Ich habe es vom ersten Moment an getan. Du hast mich angesehen und ich wusste: Du bist es. Du bist der Mann, den ich immer gesucht habe.“

DIE GROSSE LIEBE. HERZSCHMERZ. UND DAS GANZ GROSSE GLÜCK.

Demütigungen und Angst bestimmten in der Schulzeit Daniels Leben. Jetzt, ein Jahr nach seinem Abitur, ist endlich Ruhe eingekehrt. Neben seinem Germanistikstudium führt er gemeinsam mit seiner Mutter einen kleinen Buchladen in der Innenstadt der Hansestadt Bremen und kümmert sich um das, was er über alles liebt: Bücher.
Zu seinem großen Glück fehlt eigentlich nur noch der perfekte Mann, und der stolpert mit dem gutaussehenden Adam im wahrsten Sinne des Wortes in sein Leben. Allen Prinzipien zum Trotz erobert Adam binnen kurzer Zeit Daniels Herz und die beiden scheinen glücklicher denn je.
Doch dann holt die Vergangenheit Daniel schneller ein, als ihm lieb ist und droht die große Liebe der beiden zu zerbrechen.
Können sie den Problemen standhalten? Oder ist ihr Glück genauso schnell zu Ende, wie es angefangen hat?
Sam Nolan ist 1982 geboren. Sie lernte Bürokauffrau und lebt heute im Ruhrgebiet. Mit ihren drei Kindern verbringt sie gerne Zeit. Außerdem liebt die Autorin Fußball und geht daher auch regelmäßig ins Stadion. Auch Disney Fime haben es ihr angetan. Vor etwa zehn Jahren begann sie zu schreiben, anfangs ohne ihre Bücher zu veröffentlichen.
Daniel kennen wir schon aus dem ersten Teil »Ein Sommer mit Jano«. Durch Mobbing in der Schulzeit ist Daniel ein zurückhaltender, junger Mann geworden, der kaum Selbstbewusstsein. Daher kann er auch nicht glauben, dass der attraktive Adam sich wirklich für ihn interessieren könnte. Doch Adam ist hartnäckig und geduldig und irgendwann kann auch Daniel ihm nicht mehr widerstehen.
Die Geschichte um Daniel und Adam knüpft einige Zeit später an die Geschichte von Tristan und Jano an. So erfährt man auch, was aus Tristan und Jano geworden ist.
Der Schreibstil ist auch bei diesem Buch gefühlvoll und bildlich. Man hat immer ein Bild vor Augen. Auch der Humor kommt in dieser Geschichte nicht zu kurz, woran Daniel nicht ganz unschuldig ist. Seine Tollpatschigkeit und Nervosität ist sehr liebenswert und macht ihn menschlich.
Die Charaktere an sich, sind sehr liebenswert und realistisch beschrieben.
Die Spannung kommt auch nicht zu kurz. Es gibt einige unerwartete Wendungen, die ich so nicht habe kommen sehen. 
Wer »Ein Sommer mit Jano« gelesen hat, sollte unbedingt auch dieses Buch lesen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.
Cover: 5/5 Eulen: Das Cover ist ansprechend und passt zur Geschichte.

Inhalt: 5/5 Eulen: Die Geschichte ist gut durchdacht und in sich stimmig.

Schreibstil: 5/5 Eulen: Der Schreibstil ist flüssig und unterhaltsam.

Spannung: 5/5 Eulen: Das Buch ist durchweg spannend und man mag es nicht aus der Hand legen.

Charaktere: 5/5 Eulen: Die Charaktere sind liebevoll beschrieben und haben Tiefe.

Insgesamt vergebe ich auch für den zweiten Teil der Jahreszeitenliebe 5 von 5 Büchereulen.
Eure


Dienstag, 31. Dezember 2019

[Rezension] Ti Amo - Ungleich & Perfekt

Titel: Ti Amo - Ungleich & Perfekt

Autor: Jessica Martin

Verlag: Main Verlag

Erschienen: September 2017

Ausgabe: Taschenbuch

Preis: 16,90 €
Gegensätze ziehen sich an – oder bringen einen an den Rand des Wahnsinns.

Sachbearbeiter Finn Beer verliert nicht mehr Worte als notwendig. Gute Bücher und eine aufgeräumte Wohnung sind ihm wichtig. Im Gegensatz zu seinem neuen Mitbewohner und Kollegen Erik.

Informatiker Erik Stiller hinterlässt überall Chaos, redet viel und oft in den unpassendsten Momenten. Nicht mal die blank liegenden Nerven seines Mitbewohners können ihn drosseln.

Doch mit der Zeit bringen italienisches Essen, eine gemeinsame Phobie und schwierige Vergangenheiten sie einander näher. Um aus ungleich jedoch perfekt werden lassen zu können, bedarf es schließlich der richtigen Worte zur richtigen Zeit.

Freitag, 27. Dezember 2019

[Rezension] Ein Sommer mit Jano

Titel: Ein Sommer mit Jano

Autor: Sam Nolan

Verlag: Selfpublishing

Erschienen: Juli 2019

Ausgabe: eBook

Preis: 2,99 €
Lange Zeit hat er die Fassade des beliebten, coolen und arroganten Schülers aufrechterhalten können. Bis ein einziger Abend plötzlich alles verändert.

Der siebzehnjährige Tristan ist einer der beliebtesten Jungen der Schule, Schulsprecher und auf jede angesagte Party eingeladen. Er hat alles, was sich ein Teenager in seinem Alter wünschen könnte, und doch ist er alles andere als glücklich. Ungeoutet versucht er, seinen Freunden mit Lügen zu imponieren. Als sein Geheimnis jedoch ungewollt ans Tageslicht kommt, ist nichts mehr, wie es einmal war.

Von seinen Freunden im Stich gelassen und nach einer Aktion, die bei seinen Eltern das Fass zum Überlaufen bringt, landet er in einem Familienurlaub, von dem er alles andere als begeistert ist. Genervt von seinem Bruder, gibt er seinen Eltern unmissverständlich zu verstehen, was er von der ganzen Geschichte hält. Doch er hat nicht mit dem neunzehnjährigen Jano gerechnet, der ihm vom ersten Moment an den Kopf verdreht.

Die beiden erleben drei Wochen voller Schmerz, Glück und vor allem Liebe.

Aber kann Jano es am Ende tatsächlich schaffen, Tristan davon zu überzeugen, zu sich und seinen Gefühlen zu stehen?

Montag, 23. Dezember 2019

[Rezension] Wie ein Regenbogen in der Brandung

Titel: Wie ein Regenbogen in der Brandung

Autor: Jessica Martin

Verlag: Cursed Verlag

Erschienen: Juli 2018

Ausgabe: Taschenbuch

Preis: 9,50 €
Da Koch Henrik vor Kurzem seinen Job verloren hat, begleitet er seine besten Freunde zu einem Urlaub an die Ostsee. Schon die erste Begegnung mit Lukas, dem Inhaber der kleinen Regenbogenpension, verspricht eine interessante Zeit, denn der blonde Surfer ist sexy, lebenslustig und genau das, was Henrik gefällt. Als die Pension plötzlich ohne Koch dasteht, springt Henrik beherzt ein. Doch bald schon bekommt Lukas immer mehr Schwierigkeiten und schnell wird klar, dass jemand die Pension absichtlich sabotiert. Zudem rückt Henriks Abreise mit jedem Tag näher…

Dienstag, 10. Dezember 2019

[Rezension] Lost Life Found Love

Titel: Lost Life Found Love

Autor: Ina Taus

Verlag: Books on Demand

Erschienen: September 2018

Ausgabe: Taschenbuch

Preis: 11,99 €
»Er ist ein Arsch. Er weiß das. Ich weiß das. Trotzdem will ich ihn nicht gehen lassen.«

Nachdem der 19-jährige Moritz von Zuhause ausgezogen ist, will er vor allem eines: Endlich sein Leben genießen und nicht mehr verstecken, wer er wirklich ist. In einem Club trifft er auf Alex, der ihn sofort fasziniert, aber niemanden zu nah an sich heranlässt. Auf den ersten Blick perfekt für Moritz, der sich wegen seiner Vergangenheit auf nichts Festes einlassen will. Doch Moritz' Herz übernimmt die Führung und sorgt für mächtig Chaos: In seinem Kopf, aber auch bei Alex, dessen ablehnende Haltung langsam zu bröckeln beginnt.

Donnerstag, 5. Dezember 2019

[Rezension] Apart

Titel: Apart

Autor: Francisca Dwaine

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Erschienen: Dezember 2016

Ausgabe: Taschenbuch

Preis: 14,92 €
Cale Harington führt ein Leben im Luxus. Dafür bezahlt er jedoch einen hohen Preis. Er muss sich verstecken. Lediglich hin und wieder erlaubt er sich ein Abenteuer fern von den Erwartungen seiner Familie.
Dass einer seiner One-Night-Stands ihn fortan in seinen Gedanken verfolgen würde, damit hatte er nicht gerechnet. Als er den jungen Mann auf ungewöhnliche Weise wiedersieht, eröffnet sich ihm eine neue Welt. Zum ersten Mal erfährt Cale, was es bedeutet, geliebt zu werden.

Niko ist Stipendiat an einer der renommiertesten Kunstschulen Amerikas. Seine Kunst bedeutet ihm alles und nie hätte er geglaubt, etwas Wichtigeres zu finden. Bis er eines Tages aus einer Notsituation heraus versucht, die Brieftasche eines Mannes zu stehlen und auf frischer Tat ertappt wird. Anstatt einer Anzeige bekommt Niko allerdings etwas völlig anderes: Ein Date, das sein Leben verändern wird.

Dienstag, 3. Dezember 2019

[Rezension] Simons Lied

Titel: Simons Lied

Autor: Celia Jansson

Verlag: Independently published

Erschienen: Juli 2019

Ausgabe: Taschenbuch

Preis: 12,99 €
Ein Künstler, ein Musiker, ein Haus am Meer – und ein emotionales Wiedersehen.Nach der Trennung von seiner Freundin und der Auflösung seiner erfolgreichen Rockband braucht Markus eine Auszeit. Er zieht in das alte Haus seines Großvaters an der Ostsee. Dort will er auch sein Alkoholproblem bezwingen. Aber er hat nicht damit gerechnet, dass seine Jugendliebe Simon direkt gegenüber wohnt. Simon indes möchte nichts, als in Ruhe malen. Nach dem Tod seines Mentors und einer schwierigen Trennung hat er seine Depression gerade wieder gut im Griff. Dass Markus, der ihm mit siebzehn das Herz gebrochen hat, direkt gegenüber einzieht, passt ihm gar nicht. Und doch kann er sich der wieder aufflammenden Zuneigung zwischen ihnen nicht entziehen. Damals hat Markus Simon im Stich gelassen und das kann er nie wieder gut machen ... oder?

Sonntag, 1. Dezember 2019

[Rezension] Best Friend Zone - Vicky und Alex

Titel: Best Friend Zone - Vicky & Alex

Autor: Jennifer Wolf

Verlag: Selfpublishing

Erschienen: November 2019

Ausgabe: eBook

Preis: 0,99 €

Für Vicky ist ihr bester Freund Alex alles, was sie zum Glücklichsein braucht. Doch während sie sich an der Uni zurechtfinden muss, wird Vicky etwas klar: Sie war so dumm, sich ausgerechnet in Alex zu verlieben. Aber sieht der in ihr nicht nur seine beste Freundin, die er wie eine Schwester liebt? Vicky überlegt, ihm ihre Gefühle zu beichten, doch dann erzählt ihr Alex von Lea. Er scheint von ihr total angetan zu sein und Lea lässt Vicky spüren, dass er ab jetzt zu ihr gehört.

Donnerstag, 31. Oktober 2019

[Rezension] Das Monster im 5. Stock

Titel: Das Monster im 5. Stock

Autor: Regina Mars

Verlag: Books on Demand

Erschienen: März 2019

Ausgabe: Taschenbuch

Preis: 12,99 €
Endlich in München! Jetzt braucht Wastl nur noch eine Wohnung und dann kann er sich auf die Suche nach der großen Liebe machen. Der größten! Leider findet er keine Wohnung. Nach unzähligen Besichtigungen landet er versehentlich im Luxusappartement von Adrian, den ein düsteres Geheimnis umgibt.

Was macht das naive Landei mit dem furchtbaren Dialekt in seiner Wohnung? Adrian will seine Ruhe! Und weiter einsam leiden, so, wie er es verdient. Doch Wastl umgarnt ihn mit grauenvollen Gerichten und seinem strahlenden Lächeln, und mit jedem Tag, der vergeht, stiehlt er sich mehr in Adrians Herz ...

Diese Woche