Donnerstag, 5. Dezember 2019

[Rezension] Apart

Titel: Apart

Autor: Francisca Dwaine

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Erschienen: Dezember 2016

Ausgabe: Taschenbuch

Preis: 14,92 €
Cale Harington führt ein Leben im Luxus. Dafür bezahlt er jedoch einen hohen Preis. Er muss sich verstecken. Lediglich hin und wieder erlaubt er sich ein Abenteuer fern von den Erwartungen seiner Familie.
Dass einer seiner One-Night-Stands ihn fortan in seinen Gedanken verfolgen würde, damit hatte er nicht gerechnet. Als er den jungen Mann auf ungewöhnliche Weise wiedersieht, eröffnet sich ihm eine neue Welt. Zum ersten Mal erfährt Cale, was es bedeutet, geliebt zu werden.

Niko ist Stipendiat an einer der renommiertesten Kunstschulen Amerikas. Seine Kunst bedeutet ihm alles und nie hätte er geglaubt, etwas Wichtigeres zu finden. Bis er eines Tages aus einer Notsituation heraus versucht, die Brieftasche eines Mannes zu stehlen und auf frischer Tat ertappt wird. Anstatt einer Anzeige bekommt Niko allerdings etwas völlig anderes: Ein Date, das sein Leben verändern wird.

Der Anfang des Buches fiel mir noch recht leicht, da es doch schnell mit der Geschichte los ging, allerdings fand ich, dass es immer mal wieder längen gab, in denen zu viel erzählt wurde. Das Buch hätte spannender und unterhaltsamer sein können, wenn weniger Längen drin gewesen wären.
Allerdings ist die Geschichte um Niko und Cale sehr schon gestaltet und gut durchdacht. Die beiden Protagonisten ergänzen sich gut und stärken sich gegenseitig.
Der Schreibstil der Autorin ist bildlich und unterhaltsam, allerdings waren die Längen manchmal schon schwierig zu lesen, da mir persönlich langweilig wurde. Dennoch musste ich immer weiter lesen, weil es mich einfach interessierte wie es mit Niko und Cale, die mir beide sehr ans Herz gewachsen sind, weiter ging.
Eine sehr schöne und romantische Liebesgeschichte. Die Längen nehmen einem manchmal den Lesespaß, aber dem ein oder anderen wird genau diese Ausführlichkeit auch gefallen.
Cover: 5/5 Eulen: Das Cover ist ansprechend gestaltet und passt zum Buch.

Inhalt: 4/5 Eulen: Die Geschichte an sich war sehr gut durchdacht und in sich stimmig, jedoch störten die Längen ab und zu den Lesefluss.

Schreibstil: 4/5 Eulen: Der Schreibstil ist flüssig und bildlich.

Spannung: 4/5 Eulen: Die Spannung war vorhanden, durch die Längen gab es jedoch immer wieder lanatmige Phasen.

Charaktere: 5/5 Eulen: Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und wachsen einem schnell ans Herz.

Insgesammt vergebe ich 4 von 5 Büchereulen.



Eure

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit absenden des Kommentars, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen dieses Blogs zu.

Diese Woche