Dienstag, 10. September 2019

[Rezension] #noFilter

Titel: #noFilter

Autor: Nora Wolff

Verlag: Cursed Verlag

Erschienen: November 2017

Ausgabe: Taschenbuch

Preis: 10,95 €
Fotografie ist Davids Passion. Stolz darauf, jeden Kunden perfekt in Szene zu setzen, verzweifelt er beinahe, als der schüchterne Luis in sein Studio stolpert. Der Rotschopf ist nicht nur unglaublich unfotogen, sondern auch tierisch verklemmt. Doch Davids Ehrgeiz ist geweckt: Er wird aus Luis das perfekte Foto herausholen, koste es, was es wolle. Nur hat er nicht damit gerechnet, dass der Preis sein Herz sein könnte...
Für Nora Wolff ist Liebe mehr als ein Wort. Seit ihrer Schulzeit schreibt sie romantische Geschichten, die seit über zehn Jahren im Genre Gay Romance angesiedelt sind. Auf einschlägigen Online-Plattformen ist sie unter dem Nickname »SnowWhite« oder »snownora« bekannt.

Sie ist ein Nordlicht, das es zufällig nach München verschlagen hat. Wenn sie in ihrer Freizeit nicht schreibt, liest sie einen bunten Mix aus Gay Romance, Liebesromanen, Thrillern und Krimis oder versinkt in Serien und Filmen.
Mit »#noFilter« ist Nora Wolff ein Buch gelungen, welches zeigt, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt und es zeigt sehr schön, dass der Mensch den man liebt, für einen immer der Schönste ist.
David ist leidenschaftlicher Fotograf und will aus all seinen Motiven immer das Beste herausholen. Meisten schafft er es auch, bis Luis in sein Fotostudio stolpert und dieser sich so gar nicht kooperativ zeigt. Aber damit ist nur David Ergeiz geweckt und er will unbedingt auch aus Luis das Beste herrausholen. Obwohl dieser mit seiner blassen Haut und den unglaublich roten Haaren so gar nicht seinem Schönheitsideal entspricht.
Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam geschrieben und man will eigentlich immer wissen wie es weiter geht. Der Anfang war zwar etwas zäh, da es doch eine Weile dauert bis es richtig los geht, aber man kann schnell drüber hinweg sehen.
Die Charaktere sind liebevoll beschrieben und haben ihre Ecken und Kanten was sie authentisch und menschlich macht. Man kann sich mit dem ein oder anderen von ihnen identifizieren.
Die Geschichte ist gut durchdacht und es ist schön zu lesen wie die Charaktere sich entwickeln. Vor allem Luis' Entwicklung hat mich teilweise sehr überrascht und war schön zu lesen.
Die Geschichte ist lehrreich und emotional. Es ist schön zu lesen, wie die Charaktere an ihren Problemen wachsen und sich weiterentwickeln. Ich kann dieses Buch ganz klar empfehlen.
Cover: 4/5 Eulen: Das Cover ist ansprechend und zum Buch passend gestaltet.

Inhalt: 5/5 Eulen: Die Geschichte ist gut durchdacht und in sich stimmig.

Schreibstil: 5/5 Eulen: Der Schreibstil ist flüssig und unterhaltsam.

Spannung: 4/5 Eulen: Es gab einige unerwartete Wendungen, auch wenn der Anfang etwas langatmig war.

Charaktere: 5/5 Eulen: Die Charaktere sind authentisch und wirken menschlich, mit ihren Ecken und Kanten.

Insgesamt vergebe ich für dieses gelungene Buch 5 von 5 Büchereulen.



Eure




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit absenden des Kommentars, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen dieses Blogs zu.

Diese Woche